Esbjerg

39 km (42 Minuten) von Blåvand entfernt

 

Es ist die vorgelagerte Insel Fanø, die die Industriestadt Esbjerg mit ihrem Hafen vor der Versandung schützt und dafürsorgt, dass der Hafen auch im tiefsten Winter eisfrei ist. Das hat zum Aufstiegder Stadt zum größten Fischereihafen und zur fünftgrößten Stadt Dänemarks beigetragen. Einen Überblick über den Hafen verschafft ein Aufstieg auf den Wasserturm Vandtårnet.

220 m misst die Auktionshalle, in der in den Sommermonaten von Mitte Juli bis Mitte August jeden Mittwoch um 11.00 Uhr eine Fischauktion stattfindet. 

Das Fiskeri- og Søfartsmuseet besitzt einen eigenen Hafen mit Booten und Fischfanggeräten, außerdem ein imposantes Salzwasseraquarium mit Meerestieren aus dänischen Küstengewässern und ein Robbenhaus.

Seit 1995 schmückt die Stadt Esbjerg ein Wahrzeichen, die 9 m hohe Figurengruppe "Mennesket ved Havet"(die vier männlichen Menschen am Meer) blicken weit hinaus auf die Nordsee.

  

 

Mennesket ved Havet

 

 

 

 

 

 

In der Blåvand Bageri im Tane Hedevej gibt es alles für den Start in den Tag.

 


Sport für alle - Sportspark Blåvandshuk 

 - täglich von 5.00 - 23.00 Uhr geöffnet